Fit für den Winter - Top 10 Tipps für unser Immunsystem

Die Temperaturen werden kühler, die Sommersachen sind schon lange weggepackt. Abends sitzen wir mit einer Tasse Tee in der Hand in eine dicke Decke gehüllt auf dem Sofa. Die kalte Jahreszeit ist in Deutschland angekommen. Und mit ihr auch die Erkältungszeit. Durch die kälteren Temperaturen ist die Durchblutung des Nasen- und Rachenraums verschlechtert und dadurch anfälliger. Außerdem halten sich die meisten Leute im Winter vermehrt in geschlossenen Räumen auf und können sich so leichter anstecken. Da wir dieses Jahr gerne auf die jährliche Erkältung verzichten würden, haben wir unsere Top 10 Tipps gegen Erkältungen zusammengetragen. Also aufgepasst, so boostet ihr euer Immunsystem:

fieber-immunsystem-blogbeitrag-maison-naturelle

1. Hände waschen

Viren werden häufig beim Hände geben oder beim Berühren von Türgriffen, Einkaufswagen, Klingeln usw. übertragen. Deshalb ist es wichtig zu vermeiden, sich mit den Händen ins Gesicht zu fassen. Außerdem ist regelmäßiges Händewaschen mit Seife und warmem Wasser wichtig.

2. Bewege dich ausreichend

Studien belegen, dass sportliche aktive Menschen seltener an Infekten erkranken. Vor allem Ausdauersportarten aktivieren in unserem Körper Zellen, die unser Immunsystem stärken und schützen.

bewegung-immunsysten-blogbeitrag-maison-naturelle

3. Genügend schlafen

Das Stresshormon Cortisol bremst die Immunabwehr. Nachts ist das Stresshormon nur noch reduziert vorhanden. Deshalb ist ausreichend Schlaf maßgeblich für ein intaktes Immunsystem.

4. Ausgewogene Ernährung

Eine gesunde Ernährung ist wichtig für ein starkes Immunsystem. Das Immunsystem benötigt ausreichend Vitamine und Mineralstoffe um zu funktionieren. Für eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen können zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden.

nahrungsergänzung-immunsysten-blogbeitrag-maison-naturelle

5. Genügend Trinken

Besonders wichtig ist es auch im Winter genug zu trinken. Denn während der kalten Jahreszeit ist es besonders wichtig die Schleimhäute von innen heraus zu befeuchten. Denn so können sie bei der Abwehr von Krankheitserregern aktiv bleiben.

6. Regelmäßiges Lüften

Oftmals heizen wir im Winter. Das führt zu trockener Luft in den beheizten Räumen. Die Schleimhäute feucht zu halten ist jedoch wichtig für eine aktive Abwehr von Erregern. Wenn unsere Schleimhäute austrocknen, haben Viren und Bakterien ein leichtes Spiel. Deshalb sollte man mehrmals am Tag Stoßlüften.

7. Stress minimieren

Stress ist eine wahre Belastungsprobe für unser Immunsystem. Ausreichend Pausen, Yoga, ein Entspannungsbad oder ein Spaziergang in der Natur können hier Wunder wirken.

8. Gesunde Darmflora

Ja, tatsächlich stehen unser Darm und das Immunsystem in einer engen Verbindung. Ungefähr 80% der Immunzellen sind im Darm angesiedelt. Deshalb sollte man für eine funktionierende Immunabwehr also auf eine gesunde Darmflora achten.

9. Sauna und Wechselduschen

Der Wechsel von kaltem auf heißes Wasser regt die Durchblutung an. Der Körper wird so auf schnelle Temperaturwechsel vorbereitet. Man kann also seinen Körper mit regelmäßigen Wechselduschen und Saunabesuchen auf die Erkältungszeit vorbereiten. Sollte die Erkältung euch aber schon erwischt haben, dann verzichtet unbedingt auf Saunabesuche!

sauna-immunsysten-blogbeitrag-maison-naturelle

10. Alkohol und Nikotin

    Alkohol und Nikotin können das Abwehrsystem schwächen. Also am besten einfach auf Alkohol und Rauchen verzichten.

    Unser persönlicher Immunboost: Vitamin C aus der Acerola Kirsche

    Die Acerola-Kirsche ist ein wahres Wunder in Bezug auf ihren Vitamin-C-Gehalt. Denn sie zählt zu den drei besten Vitamin-C-Quellen überhaupt.

    Die Acerola-Kapseln von Maison Naturelle sind 100% Vegan und 100% Bio. Die Kapseln sind frei von zugesetzten Aromen und Farbstoffen. Außerdem sind unsere Acerola-Kapseln frei von Konservierungsstoffen.


    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen