Zero Waste Swaps in der Küche

Viele Bereiche in den eigenen 4 Wänden können mit nachhaltigen Alternativen ausgestattet werden. Wir haben uns wieder 10 nachhaltigere Alternativen für herkömmliche Alltagsgegenstände gesucht Dieses Mal in der Küche! Wie immer gilt die Regel: Habt ihr Tipps und Verbesserungsvorschläge für uns, dann meldet euch gerne!

1. Küchenrolle

Wohl jeder von uns hat eine Papier Küchenrolle in der Küche stehen. Das ist einfach praktisch. Jedoch verwendet man das Tuch nur einmal und dann wandert es direkt in den Müll. Deshalb sollte man hier wiederverwendbare Tücher wählen. Im Internet gibt es Tücher, die auch an einer Rolle fest gemacht sind. Sonst kann man ganz einfach wiederverwendbare Lappen verwenden. Diese kannst du sogar selber aus alten T-Shirts oder Handtüchern nähen.

2. Reinigungsbürste

Um in der Küche Obst, Gemüse oder Geschirr zu reinigen gibt es mittlerweile praktische und umweltbewusste Alternativen, wie beispielsweise Bürsten aus Holz. Es gibt sie oft im Set zu kaufen, um Geld zu sparen. Außerdem haben die Reinigungsbürsten einen abnehmbaren Kopf um so immer wieder neue Ersatzbürsten verwenden zu können.

spuelbuersten

3. Spülschwamm

Es gibt viele nachhaltige Küchenschwämme. Diese sind aus natürlichen Materialien und biologisch abbaubar. Die meisten davon kann man ganz einfach in der Waschmaschine waschen und lange Zeit wiederverwenden.

4. Spülmittel

Spülmittel gibt es mittlerweile auch als feste Seife zu erwerben. Man streicht einfach mit dem feuchten Kopf der Reinigungsbürste darüber und schäumt die Seife auf.

5. Aufbewahrung

Falls ihr genauso gerne wie wir in Unverpackt-Läden schoppt, dann kennt ihr euch bestimmt schon bestens aus. Wir heben Glasbehälter, wie z.B. Marmeladengläser auf und verwenden sie als Gefäße zum Einkaufen im Unverpackt-Laden unseres Vertrauens.  

marmeladenglaeser

6. Einkaufstasche

Okay, das ist wohl kein wirklich neuer Tipp mehr, aber viele Leute benutzen trotzdem beim Einkaufen immer wieder neue Plastiktaschen. Legt euch am besten mehrere wiederverwendbare Einkaufstaschen in verschiedenen Größen zu und legt diese am Besten immer an denselben Platz, damit ihr sie beim Einkaufen nicht vergesst. Z.B. neben eure Schlüssel - so sehr ihr sie immer, wenn ihr das Haus zum Einkaufen verlasst. 

7. Wiederverwendbare Backmatte

Der Game changer - die wiederverwendbare Backmatte. Nie hätten wir gedacht, dass uns ein Küchenutensil so begeistern kann. Die Backmatte kann als nachhaltige Alternative zum Backpapier verwendet werden. Die meisten Backmatten kann man ganz leicht mit der Hand abspülen oder sogar in die Spülmaschine packen!

8.Wachstücher

Plastikfolie ist super praktisch - und super schlecht für die Umwelt. Denn man benutzt es meistens nur einmal. Deshalb wechseln immer mehr Leute zu nachhaltigeren Alternativen. Hier gibt es beispielsweise Bienenwachstücher. Wir präferieren aber vegane Wachstücher - einmal investieren und ewig davon profitieren! Wer sich gerne mit DIY-Projekten beschäftigt hält, dem empfehlen wir einfach selber Wachstücher herzustellen. 

wachstuecher

9. Wiederverwendbare Strohhalme

Egal ob Edelstahl, Bambus oder Glas - wir sind Fans von wiederverwendbaren Strohhalmen. Besser für die Umwelt und sieht einfach cooler aus!

10. Kaffee

Haben wir Kaffeeliebhaber unter uns? Dann haben wir auch hier eine nachhaltigere Alternative. Wollt ihr nicht mehr jeden Tag einen Haufen an Kapseln oder Filter wegwerfen? Eine nachhaltigere Lösung wären wiederverwendbare Kaffeefilter. Diese kann man nach der Benutzung einfach sauber machen, trocknen lassen und wiederverwenden. Wem das zu aufwendig ist, dem empfehlen wir eine French Press oder eine Espressokanne. Dies eignet sich auch super als nachhaltiges Geschenk für einen Kaffeefan zum Geburtstag oder Weihnachten. 

french-press


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen