Vitamin D - das Sonnenvitamin

Vitamin D kennen wohl die meisten als Sonnenvitamin, denn Vitamin D ist das einzige Vitamin, welches der Körper mit Hilfe von Sonnenlicht selbst herstellen kann. 

Vitamin D hat viele wichtige Aufgaben im menschlichen Körper:

  • trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems (körperliche Abwehr) bei
  • trägt zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei
  • trägt zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor bei
  • trägt zu einem normalen Calciumspiegel im Blut bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Zähne bei
  • hat eine Funktion bei der Zellteilung

sonne-vitamin-d3

Wie gelangt Vitamin D in den Körper?

Vitamin D kann sowohl durch die Nahrung aufgenommen, als auch durch Sonneneinstrahlung vom eigenen Körper produziert werden. 

Sonneneinstrahlung:

Vitamin D kann vom Körper mithilfe der UV-B-Strahlen der Sonne selbst hergestellt werden. Dies passiert in der Haut. Vitamin D kann dabei aus zwei Vorstufen entstehen. Erstens aus dem Provitamin D3, welches in der Haut unter Einwirkung von UV-B-Strahlen in Prävitamin D3 überführt wird. Dieses wird dann weiter in Vitamin D3 umgewandelt. Der Körper kann bis zu 90% des Vitamins selbstständig mit Hilfe der UV-B Strahlung herstellen. Dabei ist ein Aufenthalt im Freien nötig und es müssen mindestens die Unterarme komplett unbedeckt sein. Einige Menschen setzen in der kalten Jahreszeit immer noch auf einen Besuch im Solarium um Vitamin D herzustellen. Damit riskieren sie jedoch an Hautkrebs zu erkranken. Experten raten von Besuchen im Solarium ab! Ebenso sollte man aber auch die Sonneneinstrahlungen mit Vorsicht genießen. Ein vermehrter Aufenthalt in der Sonne kann Hautkrebs fördern. Zur Produktion von Vitamin D braucht der Körper aber direkte Sonneneinstrahlung über einen längeren Zeitraum hinweg. Um einem Vitamin D-Mangel vorzubeugen und die Haut nicht übermäßig der Sonneneinstrahlung auszusetzen empfiehlt sich deshalb die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten


Nahrung:

Tatsächlich trägt die Ernährung nur einen geringen Teil zur Versorgung mit Vitamin D bei, nur ca. 10-20%. Das liegt vor allem daran, dass nur sehr wenige Lebensmittel einen nennenswerten Anteil an Vitamin D enthalten. Hier sind beispielsweise fetter Seefisch oder bestimmte Innereien zu nennen. Neben diesen Quellen kann Vitamin D natürlich auch über Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden um eine ausreichende Versorgung zu gewährleisten.

Vitamin D & K

Oftmals hört man in Deutschland von einem Vitamin-D-Mangel, vor allem in den kalten und dunklen Wintermonaten. Während also Vitamin D allen bekannt ist wird Vitamin K oftmals vergessen. Dabei entfaltet sich die volle Wirkung der beiden Vitamine nur in Wechselwirkung miteinander. Eine der wichtigsten Funktionen von Vitamin D ist die Steuerung der Calciumaufnahme und Herstellung von bestimmten Proteinen. Jedoch wird zur Verwertung des Calciums als auch zur Aktivierung dieser Proteine Vitamin K benötigt. Vitamin D und Vitamin K sind also Kofaktoren in der Regulierung des Calcium-Stoffwechsels. Wenn Vitamin D3 eingenommen wird, gleichzeitig aber ein Vitamin K2-Mangel besteht kann es zu einer zu großen Calciumeinlagerung in Gefäßen und Organen und infolgedessen beispielsweise zu Verkalkungen oder Nierensteinen usw. kommen.

Vitamin D von Maison Naturelle

Die Vitamin D3 und Vitamin K2-Tropfen von Maison Naturelle ist 100% vegan und 100% Bio. Außerdem sind die Tropfen frei von zusätzlichen Farb- und Aroma-, sowie Konservierungsstoffen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen