Unser Darm - Part 1

Unser Darm gehört mit einer Länge von fünf bis sieben Metern zu den größten Organen unseres Körpers. Außerdem ist er der wichtigste Teil unseres Verdauungstraktes. Der Darm ist innen mit Schleimhaut ausgekleidet, welche auf verschiedene Weisen in Falten gelegt ist, so dass es zu einer starken Oberflächenvergrößerung kommt - das ist wichtig für die Nährstoffaufnahme. Die Gesamtoberfläche unseres Darms beläuft sich somit auf ungefähr 32m2. Der Darm scheint also ein ausgesprochen großes und interessantes Organ zu sein. Da er auch für unsere Gesundheit von enormer Bedeutung ist wollen wir euch ein bisschen etwas über ihn erzählen.

Der Darm ist grob in zwei Teile aufteilbar: den Dick- und den Dünndarm. Starten wir mit dem Dünndarm.

unser-darm-maison-naturelle

Der Dünndarm

Der Dünndarm hat eine Länge von fünf bis sechs Metern und macht somit den Großteil unseres Darms aus. Er lässt sich in drei Unterbereiche aufteilen: Den Zwölffingerdarm, den Leerdarm und den Krummdarm. Im Zwölffingerdarm wird der Speisebrei aus dem Magen mit den Verdauungssäften vermischt und erste Nährstoffe aufgenommen, außerdem wird der sehr saure Mageninhalt etwas neutralisiert. Im Leer- und Krummdarm werden die meisten Nährstoffe aus der Nahrung gezogen. Dies geschieht durch die Darmzotten. Sie sitzen auf der inneren Oberfläche des Dünndarms und filtern hier die Nährstoffe aus der Nahrung und geben sie weiter an unser Blut. 

Der Dickdarm

Der Dickdarm ist mit seinen ungefähr 1,5 Metern wesentlich kürzer als der Dünndarm. Hier wird dem Speisebrei das Wasser entzogen. Wurde der Nahrung die gesamte Flüssigkeit entzogen, wird der restliche Speiserest mit Schleim vermischt und über den Mastdarm ausgeschieden. Außerdem ist der Dickdarm wichtig für die Abwehr von Krankheitserregern, denn im Dickdarm sitzt die Darmflora. Sie ist ein Sammelbecken aus verschiedensten Mikroorganismen. Ein gesunder Darm kann mit einer Bakterienpopulation von etwa 100 Billionen Bakterien auftrumpfen. Diese lassen sich in ca. 500-1000 verschiedene Bakterienarten einordnen, wobei jede Bakterienart ihre eigene Aufgabe besitzt. Diese Bakterien ermöglichen die Produktion von Hormonen, Aminosäuren und Vitaminen, die unser Körper für den Schutz unserer Körperzellen benötigt. Eine gesunde Darmflora ist wichtig, um Nährstoffe aus der Nahrung filtern zu können. Gleichzeitig werden Schadstoffe herausgefiltert.

Kurz zusammengefasst: Unser Darm ist ein enorm wichtiges Organ und eine gesunde Darmflora ist wichtig um unseren Körper gesund zu halten. 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen