Spazieren gehen - 10 Vorteile der kleinen Auszeit

Wir alle wissen, dass Bewegung uns, unserem Körper und unserer Gesundheit gut tut. Trotzdem vernachlässigen viele Menschen den Sport. Berufliche Verpflichtungen, private Verabredungen oder einfach fehlende Motivation führen dazu, dass wir den Sport sausen lassen. Es muss aber nicht immer ein erschöpfendes Training bis zum Maximum sein. Eine Runde Spazieren gehen reicht häufig schon, um den Körper und Kreislauf in Schwung zu bringen. Deshalb wollen wir euch heute die Vorteile des Spazierengehen etwas näher bringen und vielleicht motivieren wir ja so den ein oder anderen in der Mittagspause oder am Wochenende eine kleine Runde raus zu gehen.

1. Spazieren gehen bringt dein Herz in Schwung

Untersuchungen belegen, dass Sport das Herz unterstützt. Ein Spaziergang kann dabei helfen, nicht nur das Herz-Kreislauf-System zu trainieren, die Durchblutung zu verbessern, sondern auch den Herzmuskel zu stärken.

2. Spazieren gehen kann gegen Verspannungen helfen

Wenn wir den ganzen Tag nur sitzen, uns kaum bewegen und abends noch vor dem Fernseher liegen kann dies zu Verspannungen und Schmerzen führen. Ab und an eine kleine Pause einzulegen, eine Runde den Körper zu bewegen und die Haltung zu ändern, kann eine Entlastung sein.

3. Spazieren gehen ist gut für die Augen

Hört sich verrückt an, aber wenn man Spazieren geht haben sogar die Augen etwas davon. Denn beim Spaziergang können diese mit dem Blick in die Ferne entspannen. Dies ist vor allem wichtig, wenn man viel am Bildschirm arbeitet.

4. Spaziergänge halten dich gesund

Regelmäßiges Spazieren gehen soll wirkungsvoll fast alle Zivilisationskrankheiten wie Krebs, Osteoporose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen.

spazieren-gehen-1-maison-naturelle

5. Dein Gehirn wird leistungsfähiger

Dein Gehirn wird beim Spazieren gehen mit mehr Sauerstoff versorgt und ist somit leistungsfähiger. Wenn du also mal wieder keinen klaren Gedanken fassen kannst, Inspiration für eine kreative Aufgabe brauchst oder einfach eine kleine Auszeit vom Arbeiten, dann kann ein kleiner Spaziergang helfen dein Gehirn wieder auf Trab zu bringen.

 6. Ein Spaziergang kann beim Einschlafen helfen

Direkt vor dem Schlafengehen sollte man zwar keine ausgiebige Sporteinheit mehr einlegen, denn diese regen Herz und Kreislauf an und erschweren so das Einschlafen. Aber ein kleiner Spaziergang kann entspannend wirken.

 7. Spazieren gehen baut Stress ab

Denn durch die Bewegung können überschüssige Stresshormone wirkungsvoll abgebaut werden. Die schlechte Laune verschwindet und der Kopf wird wieder frei. Gleichzeitig setzt der Körper Glückshormone frei, die die gute Laune zusätzlich fördern.

 8. Spazieren gehen steigert das Wohlbefinden

Beim Spazieren gehen stärken wir unsere Muskulatur, bauen Stress ab, und verbessern unsere Schlafqualität. Wenn wir gesünder, fitter und mit einem geringeren Stresslevel durchs Leben gehen dann fühlen wir uns auch so - nämlich rundum wohl.

spazieren-gehen-2-maison-naturelle

9. Beim Spazieren gehen kannst du Neues entdecken

An neuen Orten spazieren gehen, neue Wege entdecken, schöne Orte sehen. Beim Spazieren gehen tun wir nicht nur unserem Körper etwas Gutes. Wir können dabei auch großartige neue Dinge entdecken. Sei es eine schöne Stelle am Fluss, einen neuen Waldweg oder einfach ein neues Café in der Stadt. Augen offenhalten und zu Fuß Neues entdecken.

10. Ein Spaziergang ist echte Zeit für dich

Zwischen der Arbeit, Terminen, Haushalt, Freunden und Familie bleibt oft wenig Zeit für uns selbst. Eine kleine Auszeit tut da manchmal gut. Der tägliche Spaziergang ist die perfekte Möglichkeit eine Pause für sich selbst einzuplanen. So tankst du neue Energie, kriegst deinen Kopf frei und hast einfach Zeit für dich.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen