Boswellia Serrata - die kraftvolle Wirkung von Weihrauch

Weihrauch ist das getrocknete Harz, das von verschiedenen Boswellia-Arten, den Weihrauchbäumen gewonnen wird. Weihrauch ist den meisten von uns wohl als Räucherwerk bekannt, doch es hat auch viele andere Anwendungsgebiete. Schon in der Antike wurde es als Heilmittel verwendet. Der beim Verbrennen entstehende Rauch wird ebenfalls als Weihrauch bezeichnet. Heute stellen wir euch Boswellia Serrata genauer vor.

Boswellia-Bäume sind mittelgroße Bäume, die zur Familie der Balsambaumgewächse (Buseraceae) gehören. Die Gattung der Boswellia wird in 25 Arten unterteilt. Allerdings werden nur wenige Arten zur Weihrauchgewinnung eingesetzt. Boswellia serrata, der indische Weihrauch, gilt als die beliebteste Form des Weihrauchs. Er kommt vor allem in den gebirgigen und trockenen Regionen Indiens vor und spielt eine wichtige Rolle in der Heilkunde. Boswellia Serrata Bäume erreichen meist eine Wuchshöhe von 1,5 bis 8 Metern. Sie haben eine papierartig abblätternde Borke mit einer grünlich aschigen Farbe. In den Bäumen befindet sich milchiges Harz. Dieses tritt durch Schnitte an Stamm und Ästen hervor und lässt durch Trocknung das Weihrauchharz entstehen.
weihrauch-baum-maison-naturelle
Boswellia Serrata wurde und wird für verschiedene Zwecke eingesetzt.

So wurde es im alten Ägypten beispielsweise zur Mumifizierung und zum Ausräuchern von Häusern verwendet. Die Harzperlen des Weihrauchs wurden auch als der „Schweiß der Götter“ bezeichnet. Während der republikanischen Zeit bei den Römern wurde das Verbrennen von Weihrauch beispielsweise genutzt, um die alten Opfergaben zu ersetzen. Im Christenrum steht die Pflanze für Reinigung und Andacht. Der Rauch symbolisiert das zu Gott aufsteigende Gebet. 

Auch in der Heilkunde wurde er für verschiedene Zwecke eingesetzt. In Ägypten wurde er vor allem für Salben und zur Wundbehandlung verwendet. Hippokrates setzte ihn wiederum gegen Krankheiten der Atemwege, bei Verdauungsproblemen und zur Wundreinigung ein. Auch Hildegard von Bingen berichtete von der heilenden Wirkung von Weihrauch und schreibt in einem Rezept über eine Salbe mit Weihrauch zur Behandlung von Geschwüren und Krätze. In Ostafrika wurde Weihrauch beispielsweise bei Magenleiden eingesetzt und im indischen Ayurveda wird es bei einer Reihe von Erkrankungen von Gelenken und Atemwegserkrankungen eingesetzt. In der traditionellen chinesischen Medizin wird es zur Linderung von rheumatischen Schmerzen eingesetzt.

Was ist nun in Boswellia Serrata enthalten, dass es in verschiedenen Kulturen zur Heilung eingesetzt wurde?

weihrauch-extrakt-boswellia-serrata-maison-naturelle

Inhaltsstoffe

Weihrauch besteht aus folgenden Bestandteilen: 

  • Ätherische Öle 
  • Harze
  • Schleim

Meist liegt der Anteil von ätherischen Ölen bei 5 bis 15%. Der Anteil von Harz und Harzsäuren bei 70% und 20% sind Schleimstoffe. Allerdings schwankt die Menge von Art zu Art, aber auch von Anbaugebiet zu Anbaugebiet. 

Die in Weihrauchen enthaltenen Wirkstoffe sind Monoterpene, Diterpene, Triterpene, Triterpentretracyclasäuren und Triterpenpentacyclasäuren. Diese von Forschern als Boswelliasäuren bezeichneten Verbindungen sollen die Vorteile von Boswellia serrata erklären. Es wurden vier Haupt-Boswelliasäuren identifiziert: β-Boswelliasäure, Acetyl-β-Boswelliasäure, 11-Keto-β-Boswelliasäure und Acetyl-11-Keto-β-Boswelliasäure.

Als zentraler Wirkmechanismus konnte für Boswelliasäuren, insbesondere für Acetyl-Keto-Boswelliasäure (AKBA), eine direkte Hemmung der 5-Lipoxygenase gezeigt werden. Die 5-Lipoxygenase ist ein Schlüsselenzym zur Biosynthese von Leukotrienen als wichtigen Entzündungsmediatoren. Denn entzündetes Gewebe setzt als Botenstoff unter anderem Leukotriene frei. Die Boswelliasäuren greifen in diese Entzündungsreaktionen des Körpers ein. Sie hemmen das für die Bildung von Leukotrienen verantwortliche Enzym 5-Lipoxygenase.

Aufgrund dieses Wirkmechanismus schreiben viele Nutzer Weihrauch folgende Anwendungsmöglichkeiten zu:

  • Gelenkschmerzen
  • Entzündliche Darmerkrankungen
  • Durchfall
  • Rheumatische Arthritis
  • Osteoarthritis
  • Asthma 
  • Entzündliche Hautprobleme
  • Depressionen

boswellia-serrata-kapseln-maison-naturelle

Boswellia von Maison Naturelle

Die Boswellia Serrata-Kapseln von Maison Naturelle sind zu 100% Vegan und 100% Bio. Außerdem sind die Kapseln frei von zusätzlichen Farb- und Aroma-, sowie Konservierungsstoffen. Der Weihrauch für unsere Boswellia Serrata-Kapseln stammt aus der Provinz Rajasthan in Nordinidien.

Verfasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert