Ashwagandha - die Heilpflanze aus dem Ayurveda

Im Ayurveda kennt man die Vorzüge von Ashwagandha schon lange. Seit einigen Jahren wird es auch in Europa als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt. Wir erklären dir alles was du über Ashwagandha wissen musst.

Der Name Ashwagandha kommt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie „Geruch des Pferdes“. Dieser Name beruht auf dem starken Geruch der Pflanze. Jedoch steht im Ayurveda das Pferd für Kraft und Stärke und diese sollen mit der Einnahme von Ashwagandha verliehen werden. Im Deutschen sind die Namen Schlafbeere, Winterkirsche oder auch Indischer Ginseng geläufig. Der wissenschaftliche Name lautet „Withania somnifera“ und bedeutet auf deutsch soviel wie schlafbringender Wissenschaftler. Die Schlafbeere ist eine Pflanze der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae) und der Gattung Withania. In der Heilkunde werden vor allem die Wurzeln angewendet, denn die Beeren sind ungenießbar.

Die Schlafbeere ist eine kleine, krautige Pflanze mit einer Wuchshöhe von 30 bis 150 cm. Sie  kommt ursprünglich aus dem südasiatischen Raum und besiedelt vor allem trockene und sandige Böden. Heute kommt die Pflanze in ganz Afrika, in Teilen Asiens, Spanien und in Griechenland und Indien vor.

ashwagandha-beere

Anwendungsgeschichte

Die Anwendung von Ashwagandha fand vor allem im Ayurveda ihren Ursprung. Ayurveda ist eine traditionelle indische Heilkunst. Im Ayurveda wird Ashwagandha vor allem gegen Altersgebrechen, Entzündungen, Unfruchtbarkeit und Schlaflosigkeit eingesetzt. Immer wieder wird auch von magischen Anwendungen von Ashwagandha berichtet. So werden Amulette oder Liebestränke aus der Ashwagandha-Wurzel hergestellt.

Im europäischen Raum bekommt Ashwagandha erst in den letzten Jahren erhöhte Aufmerksamkeit. Hier wird es vor allem als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt.

Warum ist Ashwagandha nun aber so beliebt? Dies hat vor allem mit den Inhaltsstoffen der Wurzel zu tun.

Inhaltsstoffe

Die Wirkung von Ashwagandha beruht auf dem Zusammenwirken von einzelnen Pflanzenstoffen, welche in der Pflanze vorhanden sind. Diese Pflanzenstoffe sammeln sich vor allem in den Wurzeln. Zu den biologisch aktiven Substanzen gehören:

  • Alkaloide: Anaferin, Anahygrin, Cuscohygrin, Nicotin, Tropin, Withasomnin
  • Withanolide (Steroidlactone): Somniferanold, Somniwithanolid, Withaferin A, Withanolid A, Withanolid D, Withansomniferanolid

ashwagandha-wurzel

Bisher wurden in der Schlafbeere bis zu 40 Withanolide und 12 Alkaloide isoliert. Withanolide sind sekundäre Pflanzenstoffe, die eine herausragende adaptogene Wirkung besitzen.

Stress ist für die meisten Leute heutzutage Alltag. Wir haben viele verschiedene Pflichten und wenig Zeit zum Entspannen. Stress löst in unserem Körper einen Urinstinkt aus. Denn in gefährlichen Situationen musste sich der Mensch früher zum Kampf oder zur Flucht bereit machen. Dadurch sollte das Überleben gesichert werden. Empfinden wir Stress so schüttet unser Körper Hormone aus. Beispielsweise Noradrenalin, Adrenalin und Cortisol. Unser Puls erhöht sich, die Herzfrequenz steigt. Auf kurze Sicht kann diese Reaktion auch heutzutage immer noch sinnvoll sein. Denn sie hilft uns anspruchsvolle Situationen zu meistern. Es wird jedoch problematisch, wenn dieser Stress chronisch wird. Bis zu jeder vierte Deutsche leidet an den Folgen von chronischem Stress.

Mögliche Folgen von chronischem Stress Beispiele:

  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Reizdarmsymptome
  • Depressive Verstimmungen
  • Angststörungen
  • Panikattacken

Der Körper wird durch die dauerhafte Belastung angespannt, geschwächt und ausgelaugt. Wir haben keine Zeit zum Regenerieren, unser Immunsystem fährt runter. Dies macht uns anfällig für körperliche und psychische Krankheiten. Hier sollen nun Adaptogene entgegen wirken. Adaptogene sind Pflanzenstoffe, die den Körper dabei unterstützen körperliche und emotionale Stresssituationen zu meistern. Adaptogene bringen die Homöostase des Körpers wieder in Einklang. Als Homöostase bezeichnet man verschiedene Regulationsprozesse des Körpers, wie Regelung des Kreislaufes, Körpertemperatur und den Hormonhaushalt. Durch die Wirkung der Adaptogene ist es für unseren Körper einfacher wieder in ein Gleichgewicht zu finden und wir werden widerstandsfähiger gegen Stress. Adaptogene haben also eine harmonisierende Kraft auf unseren Körper.

Diese adaptogene Wirkung von Ashwagandha wird, wie schon erwähnt, vor allem auf die enthaltenen Withanolide zurückgeführt. Diese kommen vor allem in der Wurzel der Pflanze vor.

Ashwagandha von Maison Naturelle

Die Ashwagandha-Kapseln von Maison Naturelle sind 100% vegan und 100% Bio. Außerdem sind die Ashwagandha-Kapseln von Maison Naturelle  frei von zugesetzten Aromen, Farb- und Konservierungsstoffen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen