Bio Mönchspfeffer
Bio Mönchspfeffer
Bio Mönchspfeffer
Bio Mönchspfeffer
Bio Mönchspfeffer
Bio Mönchspfeffer

Bio Mönchspfeffer

Normaler Preis €13,90
€16,16/100 g
inkl. MwSt. zzgl. Versand. Lieferzeit 1-2 Werktage.

90 auf Lager

Bio Mönchspfeffer Kapseln. Bio-zertifiziert und vegan.

Inhalt: 180 Kapseln (10mg Mönchspfeffer-Extrakt 4:1 je Kapsel)

Inhaltsstoffe:
Bio Mönchspfeffer-Extrakt 4:1
(Vitex agnus-castus L.) Füllstoff: Bio-Reismehl, Überzugsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzliche Kapselhülle)

Anwendung:
1 Kapsel täglich mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

Wichtige Hinweise:
Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht als Ersatz für eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwendet werden. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von Kindern lagern.
Ungeöffnet, kühl, trocken und lichtgeschützt aufbewahren.

Mönchspfeffer (vitex agnus-castus), auch als Keuschlamm oder Liebfrauenbettstroh bezeichnet, gehört zur Familie der Lippenblütler und stammt aus der Gattung der Vitex. Der Geschmack der Früchte des blühenden Eisenkrautgewächses erinnert an echten Pfeffer.

Bereits im Mittelalter war Mönchspfeffer weit bekannt und wurde von Mönchen als auch Heilkundigen angewendet. Die Pflanze wurde nicht nur zur Förderung der Fruchtbarkeit verwendet und vor allem bei Mönchen und Kirchenbediensteten. Trug ein Mönch einen Zweig des Mönchspfeffers um den Hals, galt dies als Zeichen der Keuschheit.

Der Mönchspfeffer stammt aus Europa?
Jawohl, unser Mönchspfeffer stammt aus Europa. Genauer gesagt von den weiten Ebenen Frankreichs.

Wie viele Kapseln sollte ich täglich einnehmen?
Die Verzehrempfehlung beläuft sich auf eine (1) Kapsel täglich.

Wie viele Kapseln sind in jeder Packung?
Jede Packung enthält 180 Kapseln. Jede Kapsel enthält 10 mg Bio Mönchspfeffer Extrakt. 10 mg Mönchspfeffer Extrakt entsprechen 40 mg Mönchspfeffer, da es sich um ein 4:1 Extrakt handelt.

Wie lange hält eine Dose?
Eine Dose (180 Kapseln) hält bei der empfohlenen täglichen Einnahme von 1 Kapseln für ca. 6 Monate. 

Kann ich von der Verzehrempfehlung abweichen?
Eine Abweichung nach unten ist immer möglich, würde hier aber keinen Sinn machen, da sich die Menge sonst auf 0 beläuft. Solltest du aber die empfohlene Tagesdosis überschreiten wollen, sprich zuvor bitte mit deinem Arzt/Frauenarzt oder Heilpraktiker über die Abweichung.

Kann ich euren Mönchspfeffer dauerhaft einnehmen?
Ja, natürlich! Bei unserem Produkt handelt es sich um ein hundertprozentiges Naturprodukt. Keine Tricks von Mutter Natur. Bei einer Schwangerschaft kläre die Einnahme aber bitte vorher mit deinem Frauenarzt ab.

Wie groß sind die Kapseln?
Die Kapseln entsprechen der Größe “1” (19,4 mm x 6,8 mm)

Woraus besteht die Kapselhülle?
Unsere Kapseln bestehen aus Hydroxypropylmethylcellulose, welches aus natürlicher Zellulose gewonnen wird. Unsere Kapseln sind daher rein pflanzlicher Herkunft und zu 100% vegan.

Enthält dieses Produkt Alkohol?
Bei unseren Bio Mönchspfeffer Kapseln handelt es sich um ein hundertprozentiges Naturprodukt: Bio Mönchspfeffer-Extrakt 4:1 (Vitex agnus-castus L.), Füllstoff: Bio-Reismehl, Überzugsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzliche Kapselhülle). Alkohol (Ethanol) ist nicht enthalten.

Handelt es sich hierbei um die Samen oder Früchte des Mönchspfeffers?
Für unsere Bio Mönchspfeffer Kapseln werden die getrockneten Früchte des Mönchspfeffers (vitex agnus castus) verwendet.

Enthält eine Kapsel nun 10 mg oder 40 mg Mönchspfeffer oder was hat es mit der 4:1 Angabe auf sich?
Eine Kapsel enthält 10 mg Mönchspfefferextrakt, was 40 mg Mönchspfeffer entspricht.

Wo ist der Unterschied zwischen Mönchspfeffer, Mönchspfeffer gemahlen und Mönchspfefferextrakt?
Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus), auch als Keuschlamm oder Liebfrauenbettstroh bezeichnet gehört zu der Familie der Lippenblütler und stammt aus der Gattung der Vitex. Für das Mönchspfefferpulver wird die Mönchspfefferpflanze verarbeitet. Für das Mönchspfefferextrakt wird das Pulver weiterverarbeitet. Hierbei wird der Wirkstoff aus dem Pulver weiter extrahiert. Somit kann eine höhere Wirkstoffkonzentration erzielt werden. Da die Extraktion ein weiterer Verarbeitungsprozess ist der teuer und aufwendig ist, verzichten viele Hersteller auf die Verwendung von Extrakten.

Habt ihr das Produkt auf Schwermetalle und Schadstoffe untersucht?
Die Sicherheit wollen wir dir geben! Wir lassen jede unserer Chargen in regelmäßigen Abständen von einem unabhängigen, deutschen Institut kontrollieren und analysieren. Hierbei wird eine Rückstandsfreiheit von Düngemittel und Pestiziden garantiert. Auf Anfrage übermitteln wir gerne das vollständige Analysezertifikat.

Wie könnt ihr sicherstellen, dass ich ein “sauberes Produkt” ohne Schadstoffbelastung erhalte?
Vor dem Versand nach Deutschland wird der Rohstoff auf Verunreinigungen, wie Schadstoffe und Schwermetalle überprüft. Nach der Verkapselung wird zusätzlich noch eine Produkt- und Schadstoffanalyse von einem unabhängigen, akkreditierten Labor in Deutschland durchgeführt. So können wir maximale Produktsicherheit und stets gleiche Qualität ohne Schadstoffbelastung sicherstellen. Auf Anfrage übermitteln wir gerne das vollständige Analysezertifikat.

Wo erhalte ich Labor- und Testzertifikate?
Das aktuelle Analysenzertifikat zum Produkt findest du auf den Produktbildern. Solltest du Zweifel daran haben, dass dies unser aktuellstes Zertifikat zum Produkt ist, kontaktiere einfach unseren Kundenservice und erhalte eine Antwort innerhalb von 24 Stunden!

Wann und wo werden Bäume gepflanzt?
Am Ende jedes Monats wird die Menge der verkauften Produkte an unseren Partner Eden Reforestation Projects übermittelt und die Bäume in einer der folgenden Regionen von den Menschen vor Ort gepflanzt: Nepal, Madagascar, Haiti, Indonesien, Mozambique, Kenia und Zentral Amerika. Weitere Informationen zu unserem Herzensprojekt findest du unter dem Reiter “Pflanze Bäume”.

Wie kann ich das E-Book herunterladen?
Für fast alle unserer Produkte kannst du nach Kauf ein eBook herunterladen, welches dich mit ausführlichen Informationen über das Produkt selbst, die Rohstoffe und den geschichtlichen Hintergrund informiert.

Der Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus) ist eine Pflanzenart der Gattung Vitex in der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Wie sein deutscher Name verrät, ist der Geruch wie auch der Geschmack pfeffrig. Die Bezeichnung „Liebfrauenbettstroh“ ist eine veraltete Bezeichnung, die darauf hinweist, dass junge Mädchen das Kraut des Mönchspfeffers als Bettstroh verwendeten, um so ihre Jungfräulichkeit zu schützen. Die Geschichte des Mönchspfeffers geht weit zurück. Schon früh wurde er in der griechischen Mythologie erwähnt und auch in christlichem Zusammenhang spielte er eine wichtige Rolle. Im Mittelalter wurde der Mönchspfeffer zum Symbol des enthaltsamen Mönchslebens. Oftmals trugen Mönche aus Mönchspfeffer gefertigte Amulette, die zur Dämpfung des Geschlechtstriebes dienen sollten. Traditionell waren die Früchte des Mönchspfeffers ein beliebtes Mittel, das kräftigend, anti-entzündlich und sogar fruchtbarkeitsfördernd wirken sollte. Angeblich wurde er auch bei Magen-Darm-Beschwerden eingesetzt.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat bisher keine Aussagen zur Wirkung von Mönchspfeffer zugelassen

Leider dürfen wir aufgrund fehlender Health Claims die genaue Wirkung von Mönchspfeffer nicht ausloben. Für weitere Informationen bitten wir dich, selbst zu recherchieren und haben dir hier einige Studien zu Mönchspfeffer und seiner Wirkung verlinkt: